ARGUS Transdanubien

ARGUS Mitgliedschaft Unser Magazin Radabstellanlagen Radständer-Bewertung Radabstellanlagen bei ÖV-Haltestellen

Radständer vor Geschäften

Durch den Ausbau des Radverkehrsnetzes und die hohen Spritpreise steigen beim Einkaufen immer mehr Menschen auf das Fahrrad um.

Die Wirtschaft investiert jedes Jahr sehr viel Geld in Werbung und in Maßnahmen, die den Kunden das Gefühl geben sollen, willkommen zu sein. Was wird aber dem einkaufenden Radfahrer für eine Botschaft vermittelt, wenn er beim Geschäft einen mangelhaften oder unbrauchbaren Billigst-Radständer vorfindet?

Als Werbeprofis sollte den Geschäftsleuten bewusst sein, dass hier durch eine einmalige Investition Jahr für Jahr neue Kunden angelockt werden können.

Siehe: Von ARGUS für Geschäfte empfohlene Radständer

Beispielhafte Radabstellanlage - der Betreiber der Millenium-City hat erkannt, dass Radfahrer auch Kunden sind

20. Millenium-City. Der Betreiber hat erkannt, dass eine gute Radabstellanlage auch mehr Kunden anzieht. Es wurden 16 Bügelradständer (32 Radabstellplätze) gleich neben dem Eingang aufgestellt und wie man sieht, werden sie bestens genützt!

21. Media Markt Brünner Straße. Den Geschäftsinhaben ist es oft nicht bewusst, dass Radfahrer auch Kunden sind. Meistens heisst es, dass man mit dem Fahrrad sowieso nichts transportiern kann. Die Dame am Bild beweist gerade das Gegenteil, der Media-Markt-Einkauf wird problemlos mit dem Fahrrad nach Hause gebracht.
Bei größeren Anschauffungen wird aber zuerst geschaut und verglichen und das kann ideal mit dem Drahtesel erledigt werden. Kein Hineinfahren in die Tiefgarage, keine Parkplatzsuche und am Samstag fährt man beim Stau vorbei statt im Stau zu sitzen.
Hat man sich entschieden kann man dann die Ware gleich nach Hause liefern lassen.
Diese Kundin transportiert problemlos ihr Media-Markt-Einkauf mit dem Fahrrad

NICHT empfehlenswerte Radständer für Geschäfte

Die derzeit eingesetzten Radständer erfüllen aber in den seltensten Fällen die Anforderungen hinsichtlich Komfort, Diebstahlsicherheit und Stabilität beim Abstellen.

Diese Felgenklemme ist heute nicht mehr zeitgemäss und sollte gegen ein moderneres Modell ausgetauscht werden 21. Shopping Center Nord (SCN) bei der Ignaz-Köck-Straße. Viele KundInnen kommen zum Einkaufen mit dem Fahrrad. Die hier abgebildete Felgenklemme ist jedoch nicht mehr zeitgemäß und erfüllt keineswegs die Anforderungen an moderne, kundenfreundliche Radständer.
22. Donauzentrum. Felgenklemme. Auch vor einem Geschäft kann es passieren, dass nicht ordentlich befestige Drahteseln entwendet werden. Die Felgenklemme erfüllt die heuten Anforderung an Fahrradständer nicht
Spiral-Radständer beim Shopping Center Nord - um dasselbe Geld hätte man sich eine gute Radabstellanlage leisten können 21. Shopping Center Nord. Der Spiralradständer kann als völlig nutzlos eingestuft werden, erfüllt keine einzige Anforderung und ist außerdem sehr teuer. Die Fahrräder werden ZWISCHEN den Ständerelementen abgestellt.
21. Interspar beim Franz-Jonas-Platz (U6-Endhaltestelle Floridsdorf). Auch hier haben die Geschäftsleute erkannt, dass RadfahrerInnen auch KundInnen sind. Der abgebildete Radständer ist aber nicht mehr zeitgemäß.
Moderne Werbefahrradständer, die sowohl die Wünsche der Radfahrer erfüllen als auch die Anforderungen der Geschäftsleute gerecht werden, sind unten vorgestellt.
Der Werbefahrradständer wird oft von Geschäften verwendet, heute gibt es aber bessere Modelle
Der Biciblock-Radstäder kostet genau so viel wie ein hochwertiger Fahrradständer, ist jedoch genau so schlecht wie eine normale Felgenklemme 21. Merkur Donaufelder Straße. Der Biciblock wird sehr gerne von Geschäften eingesetzt und sein Vorteil (für das Geschäft) ist der flexible Einsatz. Der Ständer ist aber von der Funktion her eine normale Felgenklemme und genau so schlecht. Das Fahrrad wird nur durch einen Teil der Vorderradfelge fixiert, mit der Gefahr, dass die Felge leicht verbogen werden kann. Eine Befestigung des Fahrradrahmens ist auch unmöglich. Der Preis von etwa 100 Euro je Fahrradabstellplatz platziert den Ständer hoch oben auf der Preisskala.
Moderne Mobile und ähnlich teure ADFC-empfohlene Fahrradparker sind unten präsentiert.

Von ARGUS für Geschäfte empfohlene Radständer

Eine umfangreiche Beurteilung der Radständer unten ist auf folgende Seite vorhanden: ARGUS Radständer-Bewertung

Der mobile und moderne Werbe-Kappappa erfüllt sowhol die Wünsche der Radfahrer als auch die Anforderungen der Geschäftsleute
Das Radständermodell Werbe-Kappa kombiniert eine ADFC-empfohlene Radabstellmöglichkeit mit einer Werbefläche. Der Radständer wird von der Firma Gronard hergestellt.
In Österreich ist Gronard vertreten durch die Firma Innovametall.
Auch das Radständermodell Beta Plakativ bietet eine Werbefläche mit einem ADFC-empfohlenen Fahrradparker. Der Radständer wird von der Firma Orion Bausysteme hergestellt.
In Österreich ist Orion Bausysteme vertreten durch die Firma Connex-KT.
Auch das Radständermodell Beta Plakativ bietet eine Werbefläche mit einem ADFC-empfohlenen Fahrradparker
Fahrradparker Kappa Mobil - ideal für Geschäfte Die beiden mobilen Fahrradparker Beta Focus und Kappa Mobil sind in derselben Preisklasse wie Biciblock. Da sie mit Betonbeschwerer versehen sind, sind sie genau so flexibel aber mit dem großen Vorteil, ADFC-empfohlen zu sein. Fahrradparker Beta Focus mit Betonbeschwerer - ideal für Geschäfte

Die "Wiener Bügel" sind für Geschäfte selbstverständlich geeignet.

Der Fahrradständer Padera FBS ist ein sehr guter Radständer, braucht jedoch viel Platz
Zum Vergrössern anklicken.
Der Padera FBS von Firma TCI ist der beste Radständer, den wir je getestet haben. Je Abstellplatz kostet er etwa 150 Euro.

Die Wiener Bügel und der Padera FBS benötigen jedoch immer die gesamte Tiefe, egal ob ein Fahrrad abgestellt ist oder nicht. Ein Geschäftstreibende will aber manchmal die Fläche für andere Zwecke, z.B. im Winter - wo weniger Kunden mit dem Fahrrad kommen - für den Weihnachtsmarkt verwenden. In so einem Fall können die Radständer unten empfohlen werden.

Der Beta-Focus von Firma Orion Bausysteme ist ein sehr guter Radständer. Es muss mit einem Preis von etwa 100 Euro pro Fahrrad gerechnet werden.
In Österreich wird Orion durch die Firma Connex-KT vertreten.
Der Fahrradparker Beta Focus ist sehr gut und für Geschäfte zu empfehlen
Zum Vergrössern anklicken.
Der Fahrradständer Kappa stellt ein sehr guter Kompromiss zwischen Funktionalität und Preis dar
Zum Vergrössern anklicken.
Das Radständermodell Kappa kann als günstig bezeichnet werden, beim einseitigen Modell (siehe Bild) beträgt der Preis etwa 80 Euro je Fahrrad, beim doppelseitigen Modell kommt man mit etwa 60 Euro weg. Der Radständer wird von der Firma Gronard hergestellt.
In Österreich ist Gronard vertreten durch die Firma Innovametall.
Das Radständermodell Lambda kostet für einseitige Radständer etwa 100 Euro je Fahrrad, doppelseitige Radständer (siehe Bild) bekommt man für 80 Euro je Fahrrad. Der Radständer wird von der Firma Gronard hergestellt. In Österreich ist Gronard vertreten durch die Firma Innovametall.
Der Fahrradparker Lambda ist vom Design sehr schön und passt sehr gut in der Altstadt
Zum Vergrössern anklicken.
Die Felgenklemme WSM 4000 hat einen sehr guten Halt für das Fahrrad. Eine Befestigung ist jedoch sehr schwer.
Zum Vergrössern anklicken.
21. Intersport Eybl Nord bei der Kreuzung Julius-Ficker-Straße/Seyringer Straße. Das weiterentwickelte Modell der Felgenklemme - WSM 4000 - ist erheblich besser, zumindest steht das Fahrrad stabil und das Vorderrad kann nicht so leicht beschädigt werden. Der Nachteil ist aber immer noch die fast unmögliche Befestigung des Fahrradrahmens. Daher eignet sich dieser Radständer nur dort wo das Fahrrad kurz und vor den Augen Vieler abgestellt wird, z.B. vor Geschäften.

Die Felgenklemme kann bei der Firma Walter Solbach Metallbau GmbH bezogen werden und kostet je Fahrrad etwa 45 Euro.

Hersteller und Lieferanten von Fahrradständer

Hersteller Padera FBS: Firma TCI

Hersteller Beta Focus: Firma Orion Bausysteme

Hersteller Kappa und Lambda: Firma Gronard

Hersteller Anlehnbügel, WSM 2500 und WSM 4000: WSM Walter Solbach Metallbau GmbH

Lieferant Anlenhbügel Toaster, Beta Focus: Firma Connex-KT

Lieferant Kappa und Lambda: Firma Innovametall

ARGUS Transdanubien Radabstellanlagen Radständer-Bewertung


ARGUS - Die Radlobby
1040 Wien, Frankenberggasse 11
Telefon: (01) 505 09 07
e-mail: service@argus.or.at

Andrzej Felczak, 30. April 2008