ARGUS Transdanubien

ARGUS Mitgliedschaft Unser Magazin

Forderungen der ARGUS in Floridsdorf

Für eine ausführlichere Beschreibung von unseren Forderungen siehe unsere Dokumenten-Seite

Geh- und Radweg entlang Brünner Straße bei der Carabelligasse

Zwischen den Radverkehrsanlagen Brünner Straße/Carabelligasse und Marco-Polo-Promenade fehlt eine Verbindung für Radfahrer. Im Zentrum Marco-Polo-Promenade befinden sich Post, Bank, Krankenkasse und Geschäfte, also zahlreiche interessante Ziele für viele Radfahrer. Da die nächste legale Verbindung zwischen der Carabelligasse und der Marco-Polo-Promenade sich beim Marco-Polo-Platz befindet, müsste der Radfahrer einen Umweg von 1400 m fahren, wenn er von der Brünner Straße Kzg Carabelligasse bis zum Zentrum Marco-Polo-Promenade kommen möchte. Kein Wunder, dass die 200 m lange Lücke am östlichen Gehsteig der Brünner Straße derzeit illegal befahren wird.

21. Brünner Straße bei der Carabelligasse, hier fehlt ein Geh- und Radweg.

Ausführliches Dokument zu unserem Vorschlag (pdf-Format)

So können Sie uns unterstützen

Mehrzweckstreifen Donaufelder Straße

In der Donaufelder Straße ab der Fultonstraße Richtung Donaustadt fehlt eine Radverkehrsanlage. Hier sind die Autofreie Siedlung, die Frauensiedlung und das Studentenheim lokalisiert und mehrere neue Siedlungen im Entstehen. Ein Mehrzweckstreifen in der Donaufelder Straße wäre laut ARGUS die optimale Lösung. Er würde für RadfahrerInnen eine große Verbesserung bringen und gleichzeitig hielten sich die Kosten in Grenzen. Die Zahl der Parkplätze bliebe unverändert.

21. Donaufelder Straße. Breit genug für einen Mehrzweckstreifen.

So können Sie uns unterstützen:

Verbreiterung Geh- und Radweg Jedlersdorfer Straße

Ein großes Verbesserungspotential gibt es immer noch beim Geh- und Radweg Jedlersdorfer Straße zwischen Trillergasse und Mitterhofergasse. Es wurde zwar ein Zweirichtungs-Geh- und Radweg errichtet und damit ein wichtiger Lückenschluss realisiert. Auf dem zum Teil nicht einmal 3 m breiten Weg drängen sich aber FußgängerInnen mit Einkaufswägen, Mütter mit Kindern und jede Menge RadfahrerInnen. Eine Breite von 4 m wäre bei diesem Verkehr das Minimum. Teilweise kann man den Geh- und Radweg am Grünstreifen verbreitern. Um weiteren Platz zu gewinnen, sollten im Bereich gegenüber des Sportcenters Top Ten 8 Schrägparkplätze in 4 Längsparkplätze umgewandelt werden. Bei einer Hauptradroute muss der Verlust von 4 Stellplätzen zu verkraften sein, insbesondere da im benachbarten Parkhaus Trillerpark 50 Garagenplätze leer stehen!

  ARGUS Transdanubien


ARGUS - Die Radlobby
1040 Wien, Frankenberggasse 11
Telefon: (01) 505 09 07
e-mail: service@argus.or.at

Andrzej Felczak, 17. November 2008